Hochzeitstorte | Schritt für Schritt | Zeitplan



Eine Hochzeitstorte ist immer etwas ganz besonderes und braucht sehr viel Zeit um diese aufzubauen und zu backen. Für euch habe ich mal einen genauen Plan gemacht, was eigentlich hinter eine Hochzeitstorte so alles steckt.


Erstmal müsst ihr euch überlegen wie die Torte aussehen soll. Besprecht das mit dem zukünftigen Brautpaar. Sprecht über die Farben, welche Blumen gibt es an der Hochzeit und und und. Dann fertigt ihr eine Skizze an, damit sich das Brautpaar so ungefähr vorstellen kann wie das ganze mal aussehen wird. 

Damit ihr wirklich eine Schritt für Schritt Anleitung bekommt, spiele ich jetzt mal die ganze Sache mit dieser Torte durch. Gehen wir davon aus, das die Torte am Samstag Abend fertig sein muss. Ich arbeite an der Torte natürlich immer nur Abends, da ich tagsüber berufstätig bin. Ich glaube das ist bei vielen auch einfach ein Zeitproblem. Deswegen fangen wir rechtzeitig damit an. =)

Eine Woche vor der Hochzeit
Einkaufszettel schreiben für eine dreistöckige Hochzeitstorte. Zucker und Mehl, was eh zu hause ist habe ich natürlich jetzt nicht mit auf meiner Liste ;o) Dann mit Zettel einkaufen gehen und nicht zu hause liegen lassen ;o)

- 16 Eier
- 2 Packungen frische Himbeeren
- 1 Dose Pfirsiche
- Maracuja Saft 
- Sonnenblumenöl
- 1,5 kg Vollmilch Kuvertüre
- 10 Becher Sahne
- 1 Becher Joghurt 500ml
- 1 Sofortgelantine
- 3 Butter
- 1 Schale Erdbeeren
- 2 Packungen Puderzucker
- 3 kg weißen Fondant
- Royal Icing

Mittwoch Abend
Heute werden alle 4 Böden gebacken. (28cm, 22cm, 15cm) Es ist wichtig das die Böden gut durchkühlen. Dadurch werden sie stabiler. Deswegen heute schon backen. Ich benutze dieses Rezept für meine Böden.

Alle Böden werden mit der Isoliermethode gebacken damit diese schön hoch gehen. 
Wenn alle Böden gebacken und schon etwas abgekühlt sind werden diese alle in Frischhaltefolie gewickelt und SEHR GUT verschlossen. Diese kommen jetzt in den Kühlschrank damit sie kompakt werden damit wir sie am Ende besser schneiden können. 

Neben dem backen macht ihr die Ganache noch fertig. Ich  mache immer ein Verhältnis von 600g Schoki und 400g Sahne. Für die Torte rühre ich 1,2 kg Ganache an mit 800ml Sahne. Lieber habe ich immer etwas zu viel als zu wenig. Man kann die Ganache nämlich auch super einfrieren falls man doch zu viel haben sollte. Wie eine Ganache hergestellt wird, habe ich euch hier in dem Video mal festgehalten. VIDEO

Donnerstag später Nachmittag
Die Torte wird gefüllt und mit Ganache eingestrichen. 

Unterste Etage:
Dunklen Boden und hellen Boden im Umfang von 28 cm jeweils in 3 Teile teilen. So habt ihr am Ende 6 dünne Böden. Legt einen Boden auf ein Cakeboard und setzt einen Tortenring drum. Jetzt nehmt ihr das Erdbeerpüree (Erdbeeren putzen, Waschen, kleinschneiden, Zuckern, gelatieren und pürrieren) und streicht den Boden damit ein. Dann einen hellen, wieder Püree, wieder Boden etc. Bis alles aufgebraucht ist. Versucht mit einem sehr geraden Boden zu enden. Das macht es euch beim einstreichen der Ganache einfacher. Ab damit in den Kühlschrank.

Zweite Etage:
Butter und Himbeeren auf Zimmertemperatur bringen. 200g Butter mit dem Mixer schaumig schlagen. Sie sollte sehr hell werden die Butter. Dann nach und nach 400g Puderzucker hinzugeben. 3El Milch lassen  die Creme cremig werden. Dies ist eine Amerikanische Buttercreme. Sie ist etwas süßer, deswegen müssen die Himbeeren nicht gezuckert werden. Jetzt wird der mittlere Boden durch drei geteilt. Erster Boden wieder auf ein passendes Cakeboard setzen und einen Tortenring drum legen. Jetzt füllt ihr die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle und spritzt entlang des Ringes einen Kreis. Dann lasst ihr einen Zentimeter platz und spritzt den nächste. Dann wieder einen Zentimeter platz und wieder. In den freigelassenden Zentimeter setzt ihr die Himbeeren. So habt ihr immer schön Abwechselnd Creme und Frucht. Der zweite Boden drauf und das gleiche wiederholen. Den letzten gradesten Boden wieder oben drauf. Ab damit in den Kühlschrank.

Oberste Etage:
Bei dem obersten Boden habe ich die Milch im Rezept durch Maracujasaft ersetzt. Pfirsiche müssen gut abgetropft sein und in kleine Stücke geschnitten werden. 1 Becher Sahne mit der Sofortgelantine schlagen und den Joghurt mit den Pfirsichstücken unterheben.
Boden in drei Teile teilen und wie bei den anderen präparieren. Boden, Creme, Boden Creme Boden. Tortenring drum und ich den Kühlschrank. 

Jetzt muss erstmal wieder die Küche aufgeräumt werden. Bei einer Torte in solch einem Ausmaß glaub man gar nicht wie viele Dippchen und Löffel und Scharber und Spritztüllen man benötigt.  Also lieber gleich alles weg räumen damit man sauber weiter arbeiten kann.

Nachdem die Torten mindestens 3 Stunden gut gekühlt worden sind streichen wir sie mit Ganache ein. Alle Torten also vorsichtig aus dem Ring lösen und mit Ganache einstreichen. Achtet darauf das alles schön grade ist. Arbeitet am besten auch mit einer Wasserwaage damit euch die Torte am Ende nicht schief wird. Aber das ist alles Übungsache. Ich bin da auch immer noch am üben. Die Torten sollten alle über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Habt ihr einen sehr feuchten Kühlschrank, nimmt eine Schüssel mit Salz und stellt sie daneben. Dies fängt die Feuchtigkeit auf und legt sich nicht auf euren Torten nieder. 

 
Freitag Abend

Endlich ist Wochenende und wir kommen in die heiße Phase der Hochzeitstorte. Das eindecken =)
Knetet das Fondant weich und rollt es etwas größer als den Durchmesser der Torte aus. Ihr solltet die Torten kurz vorher raus holen damit sie etwas feucht werden. So klebt das Fondant besser. Alle Torten werden sauber eingedeckt und gut geglättet. Jetzt liegt es an euch ob ihr noch Lust habt die Torte jetzt noch fertig zu machen oder ob ihr gut gestärkt Samstagmorgen an die Deko geht. Ich persönlich stelle die Torten mit Fondant wieder in den Kühlschrank und beginne damit am Samstag. So habe ich einen frischen Kopf und kann ganz entspannt dekorieren.


Samstag Morgen
Das Royal Icing rühre ich mit etwas Wasser an bis eine feste Paste entsteht. Ihr könnt die richtige Konsistenz prüfen indem ihr einen Punkt irgendwo hinspritzt. Zieht er einen Faden nach oben ist sie fest genug. zerläuft der Punkt, habt ihr zu viel Wasser. Dann noch etwas Pulver Icing hinzugeben.

Jetzt dekoriert ihr jede Etage für dich wie ihr es mit dem Brautpaar abgesprochen habt. Sollte mal was daneben gehen, kann man das Royal Icing mit einem Feuchten Tuch abwischen und neu spritzen. Ist das Icing eingefärbt geht dies nicht mehr. Dann hinterlasst ihr Wischspuren.  
Wenn alle Etagen dekoriert sind müssen nur noch die Stabilitätstäbe rein und wir nähern uns dem Ende.



Im Baumarkt kaufe ich mir immer Holzstäbe im 8mm und 1cm durchmesser. Zu hause wasche ich sie mit heißem Wasser ab säge sie mir in den Größen die ich brauche zurecht.Wenn ihr keine Holzstäbe habt, könnt ihr auch auf Cocktailstrohalme zurückgreifen. Das habe ich in meiner Anfangszeit auch benutzt wie ihr hier sehen könnt.  Ich stecke also jetzt in die unterste Etage 5 Holzstäbe und in die Mitte 5. Jetzt ist alles für die Torte erledigt und sie ist bereit ausgeliefert zu werden.

Samstag Abend
Nachdem die Küche wieder in einen Normalzustand gebracht worden ist und ihr keinen süßen Kuchen mehr riechen könnt werden die Torten in Kartons ins Auto gepackt uns zur Location gebracht. Ich persönlich würde nie eine Torte zusammen gesetzt transportieren. Aber das muss jeder selber wissen =)

Ich nehme IMMER mit: Die Torten, eine Schere, Schleifenband, etwas Fondant, Säge, Holzstäbe, Zewa, Roya Icing, Spachtel. Man weiß nie was auf der fahrt passiert. Und so kann man vor Ort noch kleine Fehler ausbessern.


Die Torte wird also vor Ort zusammen gebaut und fertig dekoriert. Am schlausten ist es die Torte auf etwas fahrbares zu platzieren. So muss sie später nicht mehr rum getragen werden. Denn diese Torte hat zusammengebaut mittlerweile ein ganz schönes Gewicht wie ihr euch vorstellen könnt.

Die Torte steht, sie ist fertig dekoriert und ich packe meine Sachen und überlasse mein Baby dem Brautpaar. 4 Tage liegen hinter einem und es war harte Arbeit. Aber es wird alles entschädigt wenn sich das Brautpaar riesig über diese Torte freut. Und deswegen backe ich Torten!
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in den Aufwand einer Hochzeitstorte geben. 








Kommentare:

  1. Ich habe zwar nicht vor, eine Hochzeitstorte zu backen, aber für eine normale Fondanttorte ist dieser Zeitplan eigentlich auch sehr gut :). Man muss nur ein paar Sachen streichen :D

    Ich habe einmal eine Fondanttorte gebacken und sie am Vormittag mit Fondant eingedeckt und am Nachmittag gegessen. Am nächsten Tag, haben meine Schwester und ich noch ein Stück in die Schule mitgenommen. Ihre Freundin, die Konditorin werden will, sagte zu meinem (weichen) Fondant, dass der anscheinend noch trocknen müsste. Meine Frage: Muss der Fondant beim Verzehr dann hart sein? Natürlich kann man den auch weich essen, aber wie hast du es denn immer? Die Hochzeitstorte wurde dann am Sonntagnachmittag gegessen, oder?

    Liebe Grüße
    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trockenen und weichen Fondant? Ich kenne nur einen Fondant xD
      Natürlich ist das Fondant etwas weicher wenn man die Torte gerade eingedeckt hat. Wenn Die Torte im Kühlschranksteht wird das Fondant kompakter. Aber nicht hart. Wenn es tatsächlich hart wird ist das kein hochwertiges Fondant.

      Löschen
    2. Also meiner war eher mehr weicher :D Sollte der Kuchen dann also schon eine Weile im Kühlschrank stehen, damit er trockener wird oder ist das egal? Er hatte halt die Konsistenz, die er hat, wenn er gerade frisch eingedeckt ist.

      Ich benutzte den: http://www.amazon.de/Rollfondant-Wei%C3%9F-1er-Pack-430/dp/B00B3RHES0/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1439830983&sr=8-10&keywords=dekoback+fondant

      Löschen